Eppsteiner Zeitung, 22.06.2017:
https://www.eppsteiner-zeitung.de/nachrichten/kultur/klavierfest-sensationeller-ansturm

 

7. Internationales

KLAVIERFEST EPPSTEIN

Rhein Main


9. - 18. JUNI 2017

Eppstein Piano Festival 2017

schwarz-weißes Logo mit Titel        Anna Victoria Tyshayeva, Initiatorin und künstlerische Leiterin

   Pfrn. Heike Schuffenhauer, Moderatorin und organisatorische Leiterin

      Schirmherr: Christian Heinz, Mitglied des Hessischen Landtages

Es ist insofern ein in Deutschland einzigartiges Musikfestival, als es bewusst „freien Eintritt“ mit „Weltniveau“ verbindet. Ziel ist es, Menschen ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten für Musik zu begeistern und ihnen die sowohl musikalische als auch persönliche Begegnung mit international namhaften Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen.

 

PLAKAT - 2017 - KLAVIERFEST - EPPSTEIN

 

KLAVIERABENDE

in der historischen TALKIRCHE EPPSTEIN

 

Freitag, 9. Juni, 19.30 Uhr

Eröffnungskonzert – „Von mediterranen Ufern“

Prof. YEKATERINA LEBEDEVA, Klavier

Werke spanischer und griechischer Komponisten

 

Samstag, 10. Juni, 18.00 Uhr

FJODOR ELESIN, Cello

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier

J.S. Bach, J. Massenet, C. Saint-Saëns, C. Franck u.a

 

Sonntag, 11. Juni, 18.00 Uhr

Gesprächskonzert – „Vielfalt und Abwechslung“

Prof. GRIGORY GRUZMAN, Klavier und Moderation

IRINA GRÜNWALD, Violine

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier

J.S.Bach, R. Schumann, F. Liszt, A. Diabelli, I. Strawinsky, F. Gulda u.a.

 

Mittwoch, 14. Juni, 19.30 Uhr

JOANNA TRZECIAK, Klavier

L. van Beethoven und F. Chopin

 

Donnerstag, 15. Juni, 18.00 Uhr

Gala - Konzert an zwei Klavieren

Prof. LEV NATOCHENNY

EUGENE CHOI

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA

W. A. Mozart, P. I. Tschaikowski und S. Rachmaninow

 

Freitag, 16. Juni, 19.30 Uhr

ALBERTO LODOLETTI, Klavier

W. A. Mozart, F. Chopin und F. Liszt

 

Samstag, 17. Juni, 18.00 Uhr

Klavierduo Anna und Ines WALACHOWSKI

W. A. Mozart, D. Milhaud, C. Saint-Saëns, P. Grainger und G. Gershwin

 

Sonntag, 18. Juni, 18.00 Uhr

"Inspirationen zwischen Klassik und Jazz"

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA

Prof. VALENTIN BLOMER

Werke für zwei Klaviere von M. Ravel, C. Bolling und G. Gershwin

Im Rahmen des Klavierfestes findet ein Meisterkurs für Nachwuchspianisten

mit Anna Tyshayeva statt.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

Für eine freundliche Unterstützung in Form einer Spende

sind die Veranstalter sehr dankbar.

Programmänderungen vorbehalten.

------------------------------

6. Internationales

KLAVIERFEST EPPSTEIN

Rhein Main

 

Eppstein Piano Festival 2016

Abschlusskonzert - eine faszinierende, hochvirtuose

musikalische Reise durch EUROPA

schwarz-weißes Logo mit TitelAnna Victoria Tyshayeva, Initiatorin und künstlerische Leiterin

Pfrn. Heike Schuffenhauer, Moderatorin und organisatorische Leiterin

Schirmherr: Christian Heinz, Mitglied des Hessischen Landtages

Am Sonntag, 23. Oktober, findet zum Abschluss des diesjährigen internationalen Klavierfestes Eppstein Rhein Main in der Stadthalle in Kronberg ein völkerverbindendes Sinfoniekonzert mit der Slowakischen Sinfonietta unter Leitung von Herman Engels sowie Anna Victoria Tyshayeva am Flügel und Eddy Vanoosthuyse auf der Klarinette statt. Auf ihrem Programm stehen Werke multinational wirkender und befreundeter Komponisten wie das Klavierkonzert in a-Moll von Edvard Grieg, die Tschechische Suite von Antonín Dvořák sowie der Ungarische Tanz Nr. 5 von Johannes Brahms.

So studierte der norwegische Komponist Edvard Grieg in Deutschland, lebte kurze Zeit in Dänemark und erhielt Dank der Fürsprache von Franz Liszt ein Stipendium für einen einjährigen Aufenthalt in Rom. Der deutsche Komponist Johannes Brahms lebte in Wien und schrieb die „Ungarischen Tänze“. Antonín Dvořák aus Tschechien war mit Johannes Brahms, der ihn sehr unterstützte und ihm zum internationalen Durchbruch verhalf, jahrelang eng befreundet. 1903 lernte Antonín Dvořák Edvard Grieg kennen, der einige Konzerte in Prag dirigierte. Die beiden Komponisten schätzten sich gegenseitig sehr.

Im Konzert in Kronberg erklingen außerdem „Erinnerungen“ des bedeutenden slowakischen Komponisten Jan Cikker, der in Prag und Wien studierte, sowie ein Werk des selten aufgeführten belgischen Komponisten Charles Louis Hanssens.

Zur Internationalität des Abends tragen schließlich auch die mitwirkenden Musiker bei. Während Anna Tyshayeva, die Initiatorin und künstlerische Leiterin des Eppsteiner Klavierfestes, aus der Ukraine stammt und seit etlichen Jahren in Deutschland lebt, sind Dirigent und Klarinettist aus Belgien.

Sowohl die beiden Solisten als auch das Orchester gehen im Oktober gemeinsam auf Tournee und spielen das besondere Programm nacheinander in der Slowakei, in Belgien und zum Abschluss in Deutschland. Bewusst senden sie mit der Aufführung in der Slowakei einen musikalischen Gruß an die Europäische Union (EU), in deren Ministerrat die Slowakei derzeit den Vorsitz innehat. Der Eintritt zur klingenden Europareise in Kronberg ist frei, um Spenden wird gebeten.

KLAVIERFEST EPPSTEIN - 23.10.2016-Programmblatt-Kronberg.pdf (233,5 kB)

Slowakische Sinfonietta Žilina

Sinfonieorchester der Slowakei vor Orgelprospekt

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Slowakische Sinfonietta gehört zu den bekanntesten Orchestern in Mitteleuropa. Sie wurde im Jahre 1974 als kleines Symphonieorchester gegründet. Seitdem konnte das Orchester nicht nur eine führende Position in der Tschechischen Republik und der Slowakei erringen, sondern es gelang ihm auch sehr bald, sich im internationalen Vergleich zu behaupten.

Die Mitglieder des Orchesters sind überwiegend Absolventen der Musikhochschulen von Prag, Brünn und Bratislava (Preßburg). Mehrere von ihnen sind Preisträger internationaler Wettbewerbe und außerhalb ihrer Orchestertätigkeit auch als Solisten tätig. Chefdirigent der Slowakischen Sinfonietta war der bedeutende Dirigent und Komponist Eduard Fischer (1930–1993). Unter seiner Leitung erreichte das Orchester in kurzer Zeit ein hohes künstlerisches Niveau. Bereits im Jahre 1977 wurde es als Festivalorchester zu den Salzburger Festspielen eingeladen. Seitdem trat es bei zahlreichen internationalen Festivals wie dem Prager Frühling, den Musikwochen in Sofia, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, Mozartfest Schwetzingen, Festival de Manaus in Brasilien, Aspekte Salzburg, Ankara Musik Festival, oder Beijing May Festival auf. Es ist das einzige Orchester, das neben den Berliner und Wiener Philharmonikern regelmäßig während der Wiener Festwochen gastiert.

Die Slowakische Sinfonietta arbeitet mit vielen hervorragenden Dirigenten und Solisten zusammen wie z. B. Marco Armiliato, Peter Maag, Nicolas Kraemer, Simon Chalk, Leoš Svárovský, Oliver von Dohnanyi, Herman Engels, Volker Schmidt Gertenbach, Jean Bernard Pommier, Vanessa Mae, Augustin Dumay, Paul Badura Skoda, Peter Dvorský, Vittorio Grigolo, Edita Gruberova, Vesselina Kasarova, Anna Tyshayeva, Prety Yende, Magdalena Kožená und Igor Oistrach.

DER EINTRITT ZU ALLEN KONZERTEN IST FREI.

Für eine freundliche Unterstützung in Form einer Spende sind die Veranstalter sehr dankbar.

Donnerstag, 19. Mai, 19.30 Uhr

ERÖFFNUNGSKONZERT im KURHAUS WIESBADEN "LIEBESTRAUM-LEBENSLEID"

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier
RENATE KOHN & WOLFGANG HEITZ, Rezitation
Literarisch-Musikalische Erinnerung an Franz Liszt & Marie d’Agoult

Franz Liszt gilt immer noch als der genialste Klaviervirtuose und Superstar der Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts, dessen Lebensgeschichte und Karriere von vielen Brüchen und Widersprüchen gekennzeichnet war.

Marie d’Agoult schreibt: „Die Tür öffnete sich und eine wunderbare Erscheinung trat vor meine Augen. Ich sage: eine Erscheinung, denn es gibt kein anderes Wort, um die außerordentliche Empfindung zu beschreiben, die der Anblick der ungewöhnlichsten Person, die die ich jemals gesehen hatte, von Anbeginn in mir hervorrief… Wer könnte den Zauber beschreiben, den er zu seinen menschlichen Tugenden und seiner überlegenen Intelligenz noch besitz: seine natürliche Empfänglichkeit, die fast kindliche Heiterkeit und seinen geistvollen Frohsinn? Man fragt sich erstaunt… wie in derselben Brust Eingebung und Logik, Leidenschaft und Überlegung, unerbittliche Traurigkeit und kindliche Freude sich nicht ausschließen und eine so ausgesprochene Persönlichkeit zu bilden vermögen.“

Als 22-Jährige Liszt in einem Pariser Salon die sechs Jahre ältere Gräfin Marie d’Agoult trifft, ist er fasziniert von ihrer klassischen Schönheit, ihrer Bildung und ihrem gesellschaftlichen Rang. „Sechs Zentimeter Schnee auf zwanzig Fuß Lava“, so wird die Gräfin von einem Zeitgenossen charakterisiert.

"Ich fühle ein unwiderstehliches Verlangen nach Ihnen“ bekennt Liszt. „Geliebteste Marie, ich lebe ein Leben in fieberhafter Leidenschaft“

Und Marie d’Agoult antwortet: „Ich vergöttere Sie, liebster Franz, und meine Verliebtheit beglückt mich“

Der Skandal ist perfekt, denn jeder in der Pariser Gesellschaft weiß, dass Marie verheiratet ist. Das Paar flüchtet vor dem Pariser Klatsch. Es beginnen die „Jahre der Pilgerschaft“. 10 Jahre voller Leidenschaft und Liebe, Spannungen und Eifersucht, Verletzungen und Versöhnung. Schließlich die endgültige Trennung.

Die Schauspielerin Renate Kohn und der Schauspieler Wolfgang Heitz erinnern in einer musikalisch-literarischen Veranstaltung an das Liebespaar Marie d’Agoult & Franz Liszt. Mit einer Lesung aus Briefen und Texten bringen sie den Zuhörern die spannungsreiche Beziehung der französischen Gräfin mit dem ungarischen Pianisten und Komponisten nahe. Natürlich erhält die Musik von Franz Liszt einen besonderen Raum in dieser interessanten und stimmungsvollen Reise durch das Leben des Künstlerpaares.

 

KLAVIERABENDE in der TALKIRCHE EPPSTEIN

Mittwoch, 25. Mai, 19.30 Uhr

HAIOU ZHANG (www.haiou-zhang.com)

Johann Sebastian Bach

Präludium und Fuge Nr. 23 in H-Dur, BWV868

Wolfgang Amadeus Mozart

Sonate in F-Dur KV 332

Ludwig van Beethoven 

Sonate op. 53 in C-Dur "Waldstein"

Franz Liszt

-Sonetto 123 del Petrarca

-Funérailles aus "Harmonies Poétiques et Religieuses"

 

Donnerstag, 26. Mai, 19.30 Uhr

CARLES & SOFIA PIANO DUO (www.carlesandsofia.com)

Carles Lama und Sofia Cabruja

„Spanische Serenade“ - Klavierwerke zu vier Händen

Enrique Granados

“GOYESCAS”  (Transcription for piano four hands: Abraham Espinosa):

-El Pelele -Intermezzo-El Baile del Candil-La Maja y el Ruiseñor-Los Requiebros
Isaac Albéniz

From “Suite Española”:

-Cádiz-Sevilla-Aragón-Castilla
Manuel de Falla
Two Dances from “La vida breve”

Freitag, 27. Mai, 19.30 Uhr

Konzert mit Leonid Dorfman und Roman Kuperschmidt

Samstag, 28. Mai, 19.30 Uhr

EVGENIA RUBINOVA (www.evgeniarubinova.com)

Ludwig van Beethoven

6 Variierte Themen Op. 105 
6 Bagatellen Op 126

Beethoven/Liszt

6 Lieder von Gellert 
Adelaide

Sonntag, 29. Mai, 19.30 Uhr

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier (www.annatyshayeva.webnode.sk)
DIMITER IVANOV, Violine (www.youtube.com/watch?v=8TKuYrWb7I4)

MAURICE RAVEL

Sonate für Violine und Klavier in G-Dur

1. Allegretto

2. Blues

3. Perpetuum mobile

„LA VALSE“ : Poème choréographique für Klavier Solo

“Pavane pour une infante défunte“ für klavier Solo

„Kaddisch“ für Violine und Klavier

„Tzigane“: Konzertrhapsodie für Violine und Klavier

CESAR FRANCK

Sonate A-Dur für Violine und Klavier

1. Allegretto moderato

2. Allegro

3. Recitativo – Fantasia. Moderato

4. Allegretto poco mosso

Donnerstag, 2. Juni, 19.30 Uhr

JUNGE TALENTE

Anna Tyshayeva musiziert zusammen mit Teilnehmenden ihres Meisterkurses - talentierten Jugendlichen und Studierenden der deutschen Musikhochschulen, Preisträger der Klavierwettbewerbe. Werke von Bach, Chopin, Schumann, Rachmaninov u.a.

Freitag, 3. Juni, 19.30 Uhr

ARTEM YASYNSKYY (www.artemyasynskyy.com)

Domenico Scarlatti

6 Sonaten

Benjamin Britten

„Holiday Diary“ op. 5

        1. Early Morning Bathe

        2. Sailing

        3. Fan-Fair

        4. Night

Johann Sebastian Bach

Präludium und Fuge No.3 Fis-Dur WTK I 

Karol Szymanowski

Variationen in B-Moll op. 3

Samstag, 4. Juni, 19.30 Uhr

Klavierabend

Sonntag, 5. Juni SONDERKONZERT !

TEIL 1. um 17.00 UHR:

"LIEBESTRAUM - LEBENSLEID"

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier
RENATE KOHN & WOLFGANG HEITZ, Rezitation
Literarisch-Musikalische Erinnerung an Franz Liszt & Marie d’Agoult

TEIL 2. um 19.30 Uhr:

Klavierabend mit JANINA FIALKOWSKA

(www.fialkowska.de)

Frédéric Chopin

Polonaise Fantaisie in A flat, opus 61

Nocturne in B major , opus 9 #3

Impromptu #3 in G flat opus 51

Waltz in B Minor opus 69#2

Waltz in A flat opus 42

Scherzo # 4 in E major , opus 54

Mazurka in C sharp minor, opus 50#3

Prelude opus 28 in E flat minor

Prelude opus 28 in D flat

Ballade #4 in F minor opus 52

KAMMERMUSIK im KURHAUS WIESBADEN:

Dienstag, 7. Juni, 19.30 Uhr

DIMITER IVANOV, Violine

ANNA VICTORIA TYSHAYEVA, Klavier

MAURICE RAVEL

Sonate für Violine und Klavier in G-Dur

1. Allegretto

2. Blues

3. Perpetuum mobile

„LA VALSE“ :Poème choréographique für Klavier Solo

“Pavane pour une infante défunte“ für klavier Solo

„Kaddisch“ für Violine und Klavier

„Tzigane“: Konzertrhapsodie für Violine und Klavier

Franz Liszt

"Vallée D'Obermann" für Klavier Solo

Eugene Ysaye

Sonate für Violine Solo Nr.6

Cesar Franck

Sonate A-Dur für Violine und Klavier

1. Allegretto moderato

2. Allegro

3. Recitativo – Fantasia. Moderato

4. Allegretto poco mosso

Im Rahmen des Klavierfestes hält Anna Victoria Tyshayeva wieder einen Meisterkurs für junge Pianistinnen und Pianisten. Vor einigen der Konzerte werden ausgewählte Teilnehmende die Gelegenheit zum Vorspiel haben.

DER EINTRITT ZU ALLEN KONZERTEN IST FREI.

Für eine freundliche Unterstützung in Form einer Spende sind die Veranstalter sehr dankbar.

 

5. Eppsteiner Klavierfest - Eppstein Piano Festival, Germany

10. Mai -  22. Juni 2015

Mitwirkende-Fotos-Eppstein Piano-Festival 2015.pdf (657,6 kB)

 

Plakat Eppsteiner Klavierfest 2015-Mai.pdf (811,7 kB)

 

4. Eppsteiner Klavierfest - Eppstein Piano Festival, Germany

29. Mai - 29. Juni 2014

Vom 29. Mai bis 29. Juni 2014 veranstaltet die Evangelische Talkirchengemeinde Eppstein das 4. Eppsteiner Klavierfest unter der künstlerischen Leitung der Frankfurter Konzertpianistin Anna Victoria Tyshayeva und der Schirmherrschaft von Christian Heinz (MdL)

dunkelhaarige junge Frau am FluegelEs ist insofern ein in Deutschland einzigartiges Musikfestival, als es bewusst „freien Eintritt“ mit „Weltniveau“ verbindet. Ziel ist es, Menschen ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten für Musik zu begeistern und ihnen die sowohl musikalische als auch persönliche Begegnung mit international namhaften Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen.

Gefördert wird das Klavierfest u.a. vom Land Hessen, dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain, hr2 Kultur,  der EKHN Stiftung, dem Ev. Dekanat Kronberg sowie der Fiat Group Automobiles Germany AG.

In diesem Jahr finden neben sieben Klavierabenden an einem und zwei Flügeln in der historischen Talkirche in Eppstein erstmals  zwei große Orchesterkonzerte -

am 19. Juni um 18:00 Uhr im Kurtheater Bad Homburg sowie

am 23. Juni um 19:30 Uhr im Friedrich-von-Thiersch-Saal des Wiesbadener Kurhauses - statt.

 

Zu Gast sind die Philharmonie Südwestfalen - Landesorchester Nordrhein-Westfalen unter der Leitung von Uwe Sandner sowie Anna Victoria Tyshayeva am Klavier.

Auf dem Programm stehen die symphonische Dichtung „Les Djinns“ für Klavier und Orchester von César Franck, der Mephisto-Walzer für Orchester von Franz Liszt sowie das Klavierkonzert in a-Moll von Edward Grieg. Den Abend moderieren wird der Schauspieler und Regisseur Nenad Šmigoc.

Im Rahmen des Klavierfestes findet ein Meisterkurs für junge Pianisten mit Anna Victoria Tyshayeva statt. Ausgewählte Teilnehmende erhalten die Möglichkeit, bei einem der Konzerte aufzutreten. Änderungen im Programm sind vorbehalten.

 

Plakat 4. Eppsteiner Klavierfest 2014.pdf (1,5 MB)

 

PLAKAT-A1-Orchesterkonzerte-4.Eppsteiner-Klavierfest.jpg (2,3 MB)

3. Eppsteiner Klavierfest

1. – 9. Juni 2013

Anna Victoria Tyshayeva, Künstlerische Leitung
Heike Schuffenhauer, Organisatorische Leitung
Schirmherr: Christian Heinz,
Mitglied des Hessischen Landtages

Im Rahmen des Klavierfestes wird auch ein
Meisterkurs für junge Pianisten
mit Anna Victoria Tyshayeva stattfinden.

Flyer-2013-Eppsteiner-Klavierfest.pdf


Plakat-2013-Eppsteiner-Klavierfest.pdf

 

Sonntag 2. Juni 2013 um 19 Uhr Bürgersaal Eppstein

ORCHESTERKONZERT:
Eppsteiner Klavierfest Orchester
Dirigent: Juri Gilbo
Solistin: Anna Victoria Tyshayeva

Programm:
        R. Schumann:  Klavierkonzert in a - Moll op.54
        W.A.Mozart:  Symphonie in g - Moll Nr.40 KV 550

-----------------------------
2. Eppsteiner Klavierfest im Jahr 2012

2.Eppsteiner.Klavierfest 2012-Flyer. pdf (976,1 kB)

Plakat - 2.Eppsteiner Klavierfest-2012.pdf (1,1 MB)

Mitwirkende-Fotos-Eppstein Piano-Festival 2015.pdf (657,6 kB)